50 Jahre TSG Untermaxfeld

TSG Untermaxfeld

Impressionen zum Jubiläums-Wochenende

Vereinszeitung zum 50jährigen Jubiläum (u.a. mit Programmablauf und Chronik der letzten 50 Jahre) hier zum Downloaden








Vorbericht:

Mit einem vielfältigen Programm – Gaudimehrkampf, Rockparty, Vereinsabend mit Theater, ökumenischer Festgottesdienst bis hin zu Schüler-, Jugend-, Senioren- und Pokalturnier mit benachbarten Fußballvereinen – feiert die Turn- und Sportgemeinschaft (TSG) Untermaxfeld vom 6. bis 9. Juli sein 50-jähriges Bestehen. Das Jubiläum verspricht mit den sportlichen Wettbewerben sowie den geselligen Akzenten ein Feuerwerk der guten Laune. Der Festausschuss um Festleiter Johann Specht Stellvertreter Rainer Beck und einem ehrenamtlichen Team sorgt dafür, dass beim Jubiläum alles reibungslos abläuft. Die Verantwortlichen treffen sich seit April 2015, planen und organisieren vier Festtage, bei der nicht nur die Mitglieder der TSG Untermaxfeld auf ihre Kosten kommen sollen. „Wir wollen mit dem gesamten Verein und darüber hinaus mit der ganzen Gemeinde und vielen Freunden und Gästen ein Riesenfest feiern“, unterstreicht der zweite Festleiter Rainer Beck. Stolz sind die Organisatoren, dass am ersten Tag, beim sogenannten Vereinsabend, die eigene TSG-Theatergruppe einen kurzweiligen Auftritt mit dem Stück „Der Schwindel mit Aki“ verspricht. Tags darauf suchen die Alten-Herren-Teams beim Turnier ihre Meister und am Abend ist eine Rockparty mit Weißbiergarten auf dem Programm. Am Festsamstag kommen die jungen Kicker bei den Schüler- und Jugendturnieren auf ihre Kosten und am Abend fetzt die „Bayern3-Band“ - Live on Stage im Festzelt los. Direkt im Anschluss heizt DJ Tonic den Gästen weiter ein. Der Festsonntag startet mit einem Weißwurstfrühstück, anschließend ist ein ökumenischer Festgottesdienst und nach dem gemeinsamen Mittagessen steht das Pokalturnier mit benachbarten Fußballvereinen auf dem Plan. Lustig abgerundet wird die Viertagesfeier beim Mehrkampf der Königsmooser Vereine mit dem Moderator Klaus Benz.

(Quelle: www.neuburger-rundschau.de)

Auftritt der TSG-Theatergruppe am Vereinsabend

AH-Blitzturnier - Die TSG Untermaxfeld holt den Titel

TSG Untermaxfeld
AH-Blitzturnier zwei Gruppen TSG Untermaxfeld, Ignaz Stüberl, SC Rohrenfels, Roude Mößler, TSV Rain, SV Klingsmoos, BSV Berg im Gau Die Gruppensieger TSG Untermaxfeld und Roude Mößler spielten im Endspiel 0:0, nach Elfmeterschießen 5:4 für TSG Untermaxfeld den Turniersieger aus. Fotos zum Turnier: Mannschaftsfotos der teilnehmenden Mannschaften

HERREN: Pokalsieg beim Jubiläumsturnier

Sichtlich erschöpft, aber auch froh über den Triumph beim Heimturnier, nahm TSG-Kapitän Manuel Veitinger den Siegerpokal aus den Händen der Abteilungsleiter Martin Müller und Bernd Ziegler entgegen. Ähnlich wie Veitinger, ging es aber auch den Spielern der restlichen teilnehmenden Mannschaften, die bei tropisch anmutenden Temperaturen auf dem Untermaxfelder Sportgelände den sportlichen Höhepunkt der Jubiläums-Veranstaltung bildeten. Während die zahlreichen Zuschauer schon abseits des Platzes aufgrund des Wetters ins Schwitzen kamen, mussten die Aktiven ein straffes Programm absolvieren. Insgesamt absolvierte jedes Team vier Partien über einmal 45 Minuten. Die TSG hatte dabei im Modus „Jeder gegen Jeden“ keine Gastgeschenke verteilt und alle vier Begegnungen für sich entschieden. Den zweiten Platz belegte der SV Klingsmoos, gefolgt vom BSV Berg im Gau, SC Rohrenfels und SV Ludwigsmoos. „Mit der Spielzeit von 45 Minuten wollten wir auch den Trainern ein wenig entgegenkommen“, erklärte Müller und fügt hinzu: „Da ist dann einfach etwas mehr Zeit für die Mannschaften, um etwas auszuprobieren oder sich einzuspielen.“ Dass bei vielen Teams noch Luft nach oben ist, konnte man dann auch im Turnierverlauf sehen – was angesichts der frühen Vorbereitungsphase nicht wirklich überraschend ist, schließlich haben die meisten Mannschaften erst Anfang Juli mit dem Training begonnen. TSG-Coach Wolfgang Rückel setzte folgerichtig in den vier Partien fast den kompletten Kader der ersten und zweiten Mannschaft ein, inklusive der vier Keeper. Neben der TSG Untermaxfeld präsentierte sich vor allem der SV Klingsmoos schon in guter Frühform und unterstrich diese durch einen 6:0-Sieg gegen den Gemeindenachbarn aus Ludwigsmoos sowie 1:0-Erfolg gegen den klassenhöheren BSV Berg im Gau. Dass trotz dem Abstieg in die B-Klasse auch beim SV Ludwigsmoos kein Grund zur Sorgen besteht, bewiesen die Mannen um Neu-Trainer Daniel Marx vor allem im ersten Match gegen die TSG, das erst in der Schlussphase zu einem deutlichen Ergebnis wurde, sowie im letzten Duell mit Berg im Gau, als sie gegen den Favoriten aus der Kreisliga eine beherzte Leistung ablieferten. Das Wichtigste war laut Bernd Ziegler jedoch, dass das ganze Turnier „ohne größere Verletzungen“ abgelaufen sei. Einen großen Dank sprach er den aktiven Schiedsrichtern aus, die alle Partien souverän leiteten. Im Anschluss an die Siegerehrung fand im Festzelt noch ein Gaudi-Mehrkampf der Königsmooser Vereine statt, der gleichzeitig auch den Abschluss der viertägigen Festivitäten bildete.


Abschlusstabelle:
1. TSG Untermaxfeld
2. SV Klingsmoos
3. BSV Berg im Gau
4. SC Rohrenfels
5. SV Ludwigsmoos



Jugendturniere

Zeltaufbau

Samstag, den 08.07.2017: Bayern3-Band LIVE ON STAGE und anschließend Partie mit DJ Tonic

Das Bar-Team


Bayern3 Band - "We are the champions"










Programmablauf zum Jubiläum

Jubiläum TSG Untermaxfeld


Ehrenmitglied Rudolph Kling war Initiator für die Gründung der TSG

(Quelle: Donaukurier)

Einer der größten Erfolge - Aufstieg in die Bezirksliga 2013/2014

Templates