AKTUELLES:


Wunder bleibt aus - Die TSG Untermaxfeld spielt kommende Saison wieder in der Kreisklasse / 2. Mannschaft rutscht weiter in den Tabellenkeller

Die TSG Untermaxfeld muss im letzten Saisonspiel nach einer 2:0 Auswärtsniederlage bei der DJK Langenmoosen wieder den Weg in die Kreisklasse antreten.

Besser läuft es zurzeit auch nicht für die 2. Mannschaft unter Seitle Marco. Die Jungs verlieren das wichtige Kellerduell gegen die Spvgg Unterstall/Bergheim II am Ende klar mit 4:0 und sind vor den letzten beiden Saisonspiele nur noch ein Punkt vom Abstieg entfernt, den im Moment der TSV Ober-/Unterhausen inne hat. Die restlichen Partien sind am kommenden Wochenende, Sonntag, den 27.05. um 15 Uhr gegen den SV Hörzhausen und ein Wochenende später beim SV Wagenhofen.

Niederlage im letzten Heimspiel in dieser Saison - kommendes Wochenende letztes Saisonspiel gegen die DJK Langenmoosen / 2. Mannsachaft muss in den Schlussminuten Ausgleich gegen SV Sinning hinnehmen

Die TSG Untermaxfeld musste sich sich im letzten Heimspiel in dieser Saison gegen den SC Griesbeckerzell klar mit 4:1 geschlagen geben. Gegen einen starken ambitionierten Gegner, der den Relegationsplatz 2 der Kreisliga Ost inne hat, musste man bereits zur Halbzeit mit einem Rückstand von 0:4 in die Pause gehen. Nach dem Seitenwechsel gab es weniger Higlights, nur ein verschossener Elfmeter von Wenger Maximilian und einen sehenswerten Distanzschuss von Veitinger Marco zum 4:1 Endstand.
Am kommenden Wochendende geht´s ins Endspiel um den Klassenerhalt: Am Samstag, den 19.05.2018 um 15:30 Uhr müssen die Jungs von Rückel Wolfgang bei der DJK Langenmoosen, während dessen der punktgleiche SV Feldheim gegen den SV Stätzling um drei Punkte kämpfen. Bei Punktgleichheit entscheidet der dirkete Vergleich, der nach Hin- und Rückspiel für den SV Feldheim zählt.

Die 2. Mannschaft musste sich nach langen 1:0 Führung durch Bissinger Sasha (32. Minute) in der Schlussphase noch den 1:1 Ausgleich hinnehmen. Am kommenden Wochenende treffen die Jungs beim Spvgg Unterstall/Bergheim auf deren 2. Mannschaft.



TSG kommt weiter nicht in Tritt - 1. und 2. Mannschaft verlieren

Die 1. Mannschaft der TSG Untermaxfeld musste sich beim BC Aichach mit einem 3:1 geschlagen geben und tritt weiter auf der Stelle und somit auf den 12. Rang der Kreisliga Ost. Den zwischenzeitlichen Ausgleich erziehlte Scharbatke Marco. Somit ist man mit 25 Punkten Punktgleich mit dem SV Feldheim und es bleibt weiterhin spannend in den letzten beiden Spielen.

Auch die 2. Mannschaft muss mit keinem Punkt aus Waidhofen zurückkehren. Mit einer 2:0-Niederlage ist man weiterhin auf dem 12. Platz der A-Klasse Neuburg und mit 6 Punkten Vorsprung auf den abstiegsberechtigen Platz 13, den im Moment der TSV Ober-/Unterhausen inne hat.
In einem hart umkämpften Match siegte der SV Waidhofen mit 2:0 gegen die TSV Untermaxfeld II. Die erste Halbzeit war geprägt von vielen Duellen im Mittelfeld und wenigen Chancen. Somit ging es mit einem leistungsgerechten 0:0 in die Pause. In der zweiten Hälfte ergaben sich vermehrt Chancen für die Heimmannschaft, die schließlich in der 63. Minute in Führung ging. Nach einem Foulspiel im Strafraum hielt der Gästekeeper Sven Litter den folgenden Strafstoß zunächst stark, war aber beim Nachschuss von Benedikt Kahn machtlos. In der Folgezeit wurde das Duell etwas ruppiger. Marco Seitle und Matthias Seitle sahen die Gelb-Rote Karte. Die zahlenmäßige Überlegenheit nutzte dann Severin Kugler zum 2:0-Siegtreffer (81.)

BC Aichach - TSG 3:1
SV Waidhofen - TSG II 2:0



Rückschlag im Abstiegskampf - Klare Niederlage gegen den SV Feldheim (0:4) / 2. Mannschaft mit Befreiungsschlag

TSG Untermaxfeld - SV Feldheim 0:4
Die TSG Untermaxfeld aus der Kreisliga Ost hat im Kampf gegen den Abstieg einen herben Rückschlag einstecken müssen: Das Direktduell gegen den SV Feldheim verloren die Donaumösler am Samstag mit 0:4. Kreisliga OstnTSG Untermaxfeld - SV Feldheim 0:4: Während die Gäste ihren 4:0-Kantersieg lautstark feierten, schlichen die Mösler nach Spielende mit gesenkten Köpfen vom Platz. Zuvor hatte die Mannschaft um Feldheims Spielertrainer André Fuchs de ne Donaumöslern eine Lektion in Sachen Einsatzbereitschaft, Motivation und Willen erteilt. Schon in der 3. Minute bestrafte Emanuel Edel die schläfrige TSG-Abwehr mit seinem Treffer zum 0:1. Grund zum Aufwachen bedeute das für die TSG, bei der einige Akteure gefühlt noch auf dem Karlshulder Volksfest waren, dennoch nicht. Nur fünf Minuten später erhöhte nämlich Felix Zastrow nach einer schönen Drehung um seinen Gegenspieler auf 0:2. Während die spielerisch keinesfalls überlegenen Feldheimer durch Kampfgeist und Einsatzbereitschaft zu überzeugen wussten, ließ die Rückel-Truppe diese Eigenschaften fast über das gesamte Spiel schmerzlich vermissen. Mit meist hohen langen Bällen sorgten die Feldheimer ein ums andere Mal für Gefahr vor dem Kasten der Gastgeber. Emanuel Edel war dann in der 38. Minute Nutznießer eines solchen Zuspiels und erhöhte mit seinem zweiten Treffer auf 0:3. Die TSG Untermaxfeld fand hingegen in der ersten Viertelstunde nicht statt. Bis zur 13. Minute mussten sich die Zuschauer auf dem Untermaxfelder Sportgelände gedulden, ehe die Heimmanschaft zum ersten Mal aufs Tor schoß, bezeichnenderweise ein harmloser Schuss von Marco Veitinger, der sich als einer von wenigen noch gegen die drohende Niederlage zu stemmen versuchte. Einfallslos, zu kompliziert und ungenau agierten die TSGler auch in Halbzeit zwei. Sogar die numerische Überzahl ab der 54. Minute (Dominik Saur musste wegen wiederholten Foulspiels mit der Gelb-Roten Karte vom Platz) konnten die Untermaxfelder nicht dazu nutzen, um das Ergebnis noch einmal freundlicher zu gestalten. Kurz vor der Pause hatte Felix Zastrow mit seinem zweiten Torerfolg an diesem Tag aber bereits auf 0:4 gestellt und damit der TSG schon den eigentlichen K. o. noch in der ersten Halbzeit versetzt. Nach zuletzt zwei Siegen in Folge verpassten es die Mösler, sich mit einem Erfolg gegen den Tabellennachbarn aus Feldheim etwas Luft im Abstiegskampf zu verschaffen. Nach der desolaten Vorstellung vom Samstag ist man davon aber wieder weit entfernt und befindet sich folgerichtig auf einem direkten Abstiegsplatz. Den Ernst der Lage scheinen einige TSG-Akteuren aber noch nicht begriffen zu haben. Sollte man in den folgenden Spielen ähnlich leidenschaftslos wie am Samstag zu Werke gehen, dürfte es auch in den noch ausstehenden drei Partien sehr schwer werden, den drohenden Abstieg zu verhindern.

TSG Untermaxfeld II - FC Türkenelf Schrobenhausen 5:1
Einen ungefährdeten Heimsieg konnte die zweite Mannschaft der TSG Untermaxfeld gegen den FC Türkenelf Schrobenhausen feiern. Nachdem Veysel Sentürk die Gäste früh in Führung gebracht hatte, gewann die TSG zunehmend die Kontrolle über das Spielgeschehen. Logische Konsequenz war der Ausgleichstreffer durch Jonas Spreng in der 9. Spielminute sowie die Tore von Sascha Bissinger und nochmals von Spreng in der ersten Hälfte. Sascha Fröhlich per Elfmeter und Lukas Gottschal mit einem herrlichen Treffer in den Torwinkel sorgen in der zweiten Halbzeit für den Endstand, der bei besser Chancenauswertung seitens der TSG durchaus noch hätte deutlicher ausfallen können.

TSG Untermaxfeld - SV Feldheim 0:4
TSG Untermaxfeld - FC Türkenelf SOB 5:1



Die TSG weiter im Aufwind - 2:0-Sieg in Münster

Die Herren unter Rückel Wolfgang siegten in einem hart umkämpften und guten Spiel am Ende mit 2:0 und verlassen dadurch auch die Abstiegsränge. Tore für die TSG erzielten Beck Michael (48. Minute) und mit einem sehenswerten Freißstoß Andre Ruf (70. Minute). Der SVM machte sich selbst das Leben schwer und schwächte sich in den letzten 20 Minuten selbst mit zwei Platzverweise (Gelb-Rot u. Rot).


Unsere zweite Mannschaft musste sich beim Tabellenführer der A-Klasse Neuburg mit einem 2:4 begnügen und somit aus Holzheim ohne Punkte die Heimreise antreten.
Nächster Spieltag ist am kommenden Wochenende am Samstag, den 28.04.2018.



SV Münster - TSG Untermaxfeld 0:2
SV Holzheim - TSG Untermaxfeld 4:2



Auslosung zum Donaumoos-Wanderpokal 2018 in Sinning

Unsere 1. Mannschaft muss im Donaumoo-Wanderpokal gegen den FC Zell Bruck antreten (13:15 Uhr). Bei einem möglichen Sieg muss man Abends um 18:15 Uhr gegen den Sieger aus der Partie BSV Berg im Gau gegen SV Grasheim um den Einzug ins Halbfinale antreten.
Spielplan zum Donaumooswanderpokal 2018 hier zum Downloaden




Umbau der Flutlichtanlage auf eine LED AAA-LUX

Das Plakat als PDF gibt es hier zum Downloaden




Befreiungsschlag gegen den BSV Berg im Gau (6:0)

Mit einem klaren und deutlichen 6:0 Sieg gegen den Tabellenletzten aus Berg im Gau schaffte die TSG den ersten Sieg 2018 und zugleich auch ein extrem Wichtiger. Mann des Tages war Veitinger Marco, der fast im Alleingang mit seinen 4 Toren für den Heimsieg sorgte. Unglücklich lief es für unsere 2. Mannschaft, die gegen die 2. Mannschaft des FC Ehekirchen sich am Ende klar mit einer 4:0 Niederlage gegnügen musste.

TSG Untermaxfeld - BSV Berg im Gau 6:0
Zu Beginn gab es sehr viele Fehler auf beiden Seiten. Nach einer Viertelstunde wurden die Gastgeber stärker und prompt fiel das 1:0. Nach einem leicht abgefälschten Schuss von Marco Veitinger aus halbrechter Position zappelte das Leder im Netz. Ein Aufbäumen der Gäste fand nicht statt. In der 33. Spielminute war es wieder Marco Veitinger, der nach einer Flanke von der linken Seite zum 2:0 einschob. Vier Minuten später war der Hattrick perfekt, als Veitinger auf 3:0 erhöhte. Von Offensivbemühungen des BSV Berg im Gau in der ersten Hälfte gibt es rein gar nichts zu sehen. Nach dem Seitenwechsel änderte sich am Spielgeschehen nichts. Die TSG Untermaxfeld war absolut überlegen und der BSV Berg im Gau toppte die desolate Leistung der ersten Hälfte nochmals deutlich. Teilweise wirkten die Akteure kraft- und leidenschaftslos, eher sogar lethargisch, sodass der ebenfalls abstiegsbedrohte Gegner leichtes Spiel hatte und in der 53. Spielminute sogar auf 4:0 erhöhte. Marco Veitinger marschierte durch die Abwehrreihen des BSV und schob locker zum 4:0 ein. Keine drei Minuten später flog ein langer Ball auf Veitinger, der unfair von BSV-Kepper Raphael Weber von den Beinen geholte wurde. Den Elfmeter verwandelte Michael Beck sicher. In der 71. Spielminute nagelte Maximilian Wenger völlig freistehend das Leder volley aus sieben Metern ins Netz. In der Schlussphase war es einzig und allein BSV-Keeper Raphael Weber zu verdanken, dass das Ergebnis nicht noch drastischere Ausmaße annahm.



TSG Untermaxfeld - BSV Berg im Gau 6:0
TSG Untermaxfeld II - FC Ehekirchen II 0:4

Aktuelle Vereinszeitung zum Heimspiel gegen den BSV Berg im Gau hier zum Downloaden




1:1 gegen den BC Rinnenthal und 1:4 Schlappe beim TSV Rehling / 2. Mannschaft verliert beim FC Zell Bruck mit 1:2

Mit nur einem Punkt musste sich die TSG in dieser Partie begnügen und tritt somit im Abstiegskampf der Kreisliga Ost weiter auf der Stelle. Dabei überzeugten die Schützlinge von Wolfgang Rückel vor allem in den letzten 20 Minuten als sie die Gäste trotz Unterzahl noch in Bedrängnis brachten. Bereits nach zehn Spielminuten bot sich den Möslern die große Chance auf den Führungstreffer. Nach einer schnellen Kombination steuerte Matthias Irl frei auf den Gästetorwart zu. Doch anstatt selbst den Abschluss zu suchen wollte er auf den mitgelaufenen Michael Beck passen. Die Verteidigung konnte die Situation dann jedoch klären. Auf der Gegenseite traf Marco Surauer nur das Außennetz, nachdem er durch einem unnötigen Ballverlust in Schussposition kam. In der 34. Minute gelang den Maxfeldern dann der Führungstreffer. Michael Beck passte von der linken Seite auf Andrè Fleury, der keine Mühe hatte das Spielgerät im Kasten unter zu bringen. Kurz vor dem Pausenpfiff verhinderte Torhüter Felix Fuhrmann den zweiten Treffer, als er per Fußabwehr gegen Irl rettete. Im Gegenzug konnte sich TSG-Keeper Andreas Beck nach einem Schuss von Daniel Schlatterer auszeichnen. Im zweiten Durchgang fand die TSG nicht mehr richtig in das Spiel und so ergab sich für Rinnenthal eine Doppelchance. Erst konnte Torwart Beck gegen Johann Stadler klären, den Abpraller setzte Agustin Barbano an den Außenpfosten. Fleury hätte die Führung in der 68. Minute ausbauen können, doch nach einem Konter verfehlte er das Tor der Gäste knapp. Zwei Minuten später kam es dann knüppeldick für die Einheimischen. Nach einem taktischen Foul war der Arbeitstag für Marco Scharbatke nach einer gelb-roten Karte beendet. Zu allem Überfluss wurde der anschließende Freistoß von Vincent Aumüller von einem TSG-Spieler ins eigene Netz befördert. In Unterzahl mobilisierten die Untermaxfelder nun noch alle Kräfte und blieben durch Konter gefährlich. Eine „Hunderprotzentige“ ergab sich dabei für Andrè Fleury. Der eingewechselte Matthias Reiter setzte sich ganz stark auf der linken Seite durch und passte nach Innen auf Fleury. Dieser hatte das leere Tor vor Augen, der Abschluss aus fünf Metern flog jedoch weit über das Gehäuse der Gäste. Rinnenthal machte sich noch mit einer Direktabnahme bemerkbar, während auf der Gegenseite Fuhrmann einen gefährlichen Freistoß von Marco Veitinger entschärfte. Am Ende blieb es somit bei einem leistungsgerechten Remis, dass die Gelb-Schwarzen im Abstiegskampf aber nicht wirklich weiter bringt. Weitere Infos zum Spieverlauf.

Einen wichtigen Sieg fuhren die Hausherren gegen Untermaxfeld ein und haben nun sechs Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze. Dabei war den Rehlingern die Nervosität in den Anfangsminuten deutlich anzumerken. Untermaxfeld kam besser in die Partie, konnte aber kein Kapital aus den Rehlinger Fehlern schlagen. Plötzlich legte der Gastgeber den Schalter um und setzte die TSG unter Druck. Das wurde mit dem 1:0 durch den starken Andreas Kratzer belohnt. Zuvor hätte Hakan Nurten schon das 1:0 machen müssen, doch er vergab frei vor dem Keeper. Bruder Harun machte es dann wenig später nach einer Ecke besser, als er aus der Drehung zum 2:0 traf. Dann schwächten sich die kampfbetont spielenden Gäste auch noch selbst. Maximilian Beck sah nach wiederholtem Foulspiel die Gelb-Rote Karte. Doch wie schon in der Vorwoche konnte Rehling die Überzahl nicht nutzen. Im Gegenteil: Untermaxfeld war nun die bessere Mannschaft und hatte sogar noch einen Pfostenschuss vor der Pause. Aus der kamen die Gastgeber besser heraus. Erneut war es Kratzer, der nach einem Freistoß von Imran Mustafi die Vorentscheidung besorgte. Lockerheit wollte bei Rehling aber auch jetzt nicht aufkommen. Sascha Schmid musste einen Alleingang der Gäste parieren, weniger später war der Rehlinger Keeper aber gegen Marco Veitinger machtlos. Die Gäste probierten jetzt alles, doch die Abwehr hielt und Kratzer machte kurz vor dem Ende seinen Dreierpack perfekt. Weitere Infos zum Spieverlauf.





Knappe Niederlage im Rückrundenauftakt gegen den FC Affing / Spiel gegen den TSV Rehling wird am 02.04.2018 nachgeholt

In einem unterhaltsamen und spannenden Spiel verloren die Jungs von Rückel Wolfgang gegen den FC Affing, der zu diesem Zeitpunkt den 2. Platz der Kreisliga Ost einnimmt, mit 2:1. Mit zwei Treffern durch FC Affing Offensivspieler Merwalt sah es bis kurz vor Spielende nach einem Sieg für den Tabellenzweiten aus. In der Schlussphase der Partie wurde es nochmals spannend, denn in der 89. Minute verkürzte Ruf Andre auf 1:2. In der Nachspielzeit der Partie scheiterte er jedoch per Elfmeter am Keeper des FCA und somit blieb es bei der unglücklichen und knappen Auswärtsniederlage.
Bericht der Neuburger Rundschau

Das Spiel beim TSV Rehling, das am 17.03.2018 aufgrund der schlechten Platzverhältnisse abgesagt wurde, wird am Montag, den 02.04.2018 um 15 Uhr nachgeholt. Unsere 2. Mannschaft startet am Samstag, den 31.03.2018 beim FC Zell Bruck in die Rückrunde.


erstellt am 27.03.2018

Spiel gegen den TSV Rehling abgesagt

Das Kreisligaspiel zwischen den TSV Rehling und der TSG Untermaxfeld wurde aufgrund des Schneefalles und somit Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt. Ersatztermin steht noch nicht fest (Stand 18.03.2018 - 09 Uhr).

Jahreshauptversammlung im Sportheim der TSG Untermaxfeld am Samstag, den 17.03.2018

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung der TSG Untermaxfeld laden wir alle aktiven und passiven Mitglieder am Samstag, den 17.03.2018 um 19:30 Uhr in das TSG–Sportheim recht herzlich ein.

Tagesordnung:
1. Begrüßung durch den 1. Vorstand,
2. Totenehrung,
3. Bericht 1. Vorstand,
4. Bericht Schriftführer,
5. Bericht Kassier,
6. Bericht Kassenprüfer,
7. Entlastung der Vorstandschaft,
8. Berichte der Fachwarte,
9. Beitragsanpassung,
10.Ehrungen,
11. Wünsche und Anträge.

TSG Vorbereitung

Siege in den ersten beiden Vorbereitungsspielen

Die Herren siegten in den ersten beiden Vorbereitungsspielen gegen die Suryoye Augsburg (6:2) und gegen den SV Hundszell (4:3). Weitere Informationen finden sie unter Herren -> Spielplan .

TSG Untermaxfeld

TSG Untermaxfeld

Vorbereitungplan der Herren zur Rückrunde

Die Herren melden sich wieder aus der Winterpause zurück, es geht wieder los mit der Vorbereitung zur Rückrunde. Ab 03.02. beginnt die Vorbereitung. Hier der Vorbereitungsplan. Kurzfristige Änderungen sind nicht ausgeschlossen.

TSG Vorbereitung

Kaltwasser Challenge 2018 der TSG Untermaxfeld



Faschingsball am 20.01.2018 in der Donaumooshalle





Sieger beim Hallenturnier des BSV Neuburg / Achtelfinal-Aus beim Hallenturnier der SRG Neuburg

Die Herren der TSG Untermaxfeld setzten sich im Hallenturnier des BSV Neuburg kurz vor Weihnachten in der Mehrfachturnhalle in Neuburg als Turniersieger durch. Im Finale setzen sich die Jungs von Rückel Wolfgang mit 3:2 gegen den SV Karlshuld durch. Weitere Infos zum Turnier (Quelle: Augsburger-Allgemeine.de)



Im Hallenturnier der Schiedsrichtergruppe Neuburg schaffte man den Einzug ins Achtelfinale als Tabellenzweiter (2x Siege, 1x Niederlage), wo man aber gegen den SV Karlshuld mit 0:1 geschlagen geben musste. Weitere Infos und Ergebnisse zum Turnier finden sie hier.


Herren: Hallenturnier des BSV Neuburg am Samstag den 23.12.2017

Am Samstag, den 23.12.2017 findet das Senioren-Hallenturnier des BSV Neuburg in der Neuburger Ostendturnhalle statt. Beginn ist um 09:30 Uhr. Spieldauer ist einmal 15 Minuten. Die TSG ist in der Gruppe mit dem FC Zell Bruck, den BSV Neuburg und den SC Mühlried. Ende des Turnieres ist ca. 15 Uhr.
























_______________________________________________________________________

weitere Beiträge:


Templates