AKTUELLES:

Punkteteilung im Spitzenspiel gegen SV Echsheim

Die TSG Untermaxfeld trennten sich im Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten aus Echsheim mit einem 1:1 Unentschieden. Somit trennen beide weiterhin 2 Punkte in der Kreisklassen-Tabelle voneinander.

Bericht der Neuburger Rundschau


Nein, nach Zufriedenheit sah der Gesichtsausdruck von Untermaxfelds Trainer Thomas Böld kurz nach dem Schlusspfiff sicher nicht aus. „Wir haben zwei Punkte verloren“, haderte der TSG-Coach mit der aus seiner Sicht fahrlässigen Chancenverwertung seiner Mannschaft. Letztlich trennten sich die TSG und Verfolger SV Echsheim-Reicherstein im Spitzenspiel der Kreisklasse Neuburg 1:1. Torchancen auf beiden Seiten waren derweil in der ersten Halbzeit Mangelware. Wie oft bei Spitzenspielen zu sehen, waren das Heimteam wie die Gäste darauf bedacht, keine Fehler zu begehen. Sinnbildlich für die laue erste Halbzeit war, dass die erste Torchance des Spiels aus einer Standardsituation resultierte. Eine Freistoßflanke verpasste Echsheims Christopher Sturm nach neun Minuten nur knapp. Ein paar Minuten länger musste die feldüberlegene TSG auf ihre erste Chance warten. Michael Beck setzte einen Flachschuss aber einen Meter neben das Echsheimer Gehäuse. Gefährlich vor dem Kasten wurde es auf beiden Seiten nur über vereinzelte schnell vorgetragene Gegenangriffe nach Ballverlusten. Vor allem die Gäste aus Echsheim versuchten durch schnelles Umschaltspiel zu Torabschlüssen zu kommen. Bis zur 60. Minute war aber die meist sichere TSG-Abwehr Endstation für die Angriffe des Tabellenzweiten. Matthias Irl hätte in der 55. Minute für die Untermaxfelder Führung sorgen können. In „Uwe Seeler-Manier“ bugsierte er eine Freistoßflanke mit dem Hinterkopf knapp neben das Tor. Genauer zielte er fünf Minuten später, diesmal aber mit dem Fuß. Ein tolles Zuspiel von Andre Ruf verwertete Irl aus spitzem Winkel mit einem gefühlvollen Heber über den starken Echsheimer Torhüter Peter Bauer. Lange freuen konnte man sich im TSG-Lager über die Führung aber nicht. Echsheims Martin Riedl luchste Marco Scharbatke nur drei Zeigerumdrehungen später am Strafraumeck den Ball ab und flankte in die Mitte. TSG-Torhüter Dominik Zach streckte sich letztendlich vergeblich und SVE-Angreifer Julian Bauer setzte das Spielgerät zum Ausgleich in die Maschen. Die Tore wirkten belebend auf die Partie und beide Mannschaften versuchten im Anschluss, das Spiel für sich zu entscheiden. Einem Echsheimer Abwehrspieler wäre das in der 80. Minute auch beinahe gelungen, allerdings nicht auf der gewünschten Seite. Eine TSG-Flanke verlängerte er ungewollt über den eigenen Keeper und beinahe ins eigene Tor. Zum Matchwinner hätte sich Matthias Irl in der 83. Minute aufschwingen können. Eine tolle Volleyabnahme aus fast 25 Metern landete aber an der Torlatte. Kurz vor Schluss prüfte Maximilian Hertl dann noch einmal mit einem Fernschuss seinen Ex-Teamkollegen Dominik Zach, der nach auskurierter Verletzung wieder im Kasten der TSG stand. Zählbares sprang in den letzten Minuten aber auf keiner Seite heraus. Der Tabellenführer aus Untermaxfeld bleibt damit, genauso wie der Zweite aus Echsheim, in der Kreisklasse weiter ungeschlagen. Ganz unglücklich wirkte TSG-Trainer Böld dann aber auch nicht. „Mit einem 1:1 können wir ganz gut leben“, resümierte er.

Unsere zweite Mannschaft fand nach zuletzt sieglosen Spielen wieder in die Erfolgsspur und gewannen verdient mit 6:3 gegen den TSV Ober-/Unterhausen und setzten sich vorerst auf den 3. Rang der A-Klassen Tabelle.

erstellt am 25.10.2016

Interview zum Spitzenspiel von Coach Thomas Böld

Die 1. Mannschaft der Herren trifft im Spitzenspiel der Kreisklasse Neuburg auf den SV Echsheim. Trainer Thomas Böld gab der Neuburger Rundschau dazu ein Interview.



Das Topspiel der Kreisklasse Neuburg schlechthin erwartet uns an diesem Samstag. Mit dem SV Echsheim gastiert heute ein Mitabsteiger aus der letztjährigen Kreisliga-Saison, der, in dieser Saison ebenfalls noch ungeschlagen auf Tabellenplatz 2 rangiert. Lediglich zweimal konnte das Team vom Trainerduo Matthias Kefer und Björn Wohlrab nicht gewinnen und mußte sich jeweils mit Unentschieden begnügen. Doch diese Remis datieren bereits auf den 3. und 4. Spieltag und seitdem läuft es. Wie am Schnürl läuft es auch bei unseren Jungs. Einem 4:0 Heimerfolg gegen Rennertshofen folgte ein souveränes 7:0 im Moosderby in Klingsmoos. Heute jedoch zeigt sich, was diese Siege wert waren. Ein Sieg heute wäre ein riesen Schritt in Richtung Wiederaufstieg! In der oberen Tabellenhälfte hat sich unsere Zweite festgesetzt. Gegen Langenmosen II mußte man sich zwar nach einer verschlafenen ersten Halbzeit mit 1:4 geschlagen geben, jedoch holte man sich beim FC Zell/Bruck einen verdienten Punkt. 4 Spiele, 2 Unentschieden und 2 Niederlagen. So die nicht gerade positive Bilanz aus den letzten beiden Spielzeiten gegen unseren heutigen Gegner vom TSV Ober-/Unterhausen. Doch in dieser Saison läuft es für die Truppe um Neu-Trainer Dirk Baier (übernahm am 7. Spieltag von Denis Kugler) „noch“ nicht rund. Gerade einmal 3 Punkte ist man von den Abstiegsrängen getrennt. Doch unsere Jungs seien gewarnt: Angeschlagene Boxer sind am gefährlichsten!!!
erstellt am 22.10.2016

Herren: Klarer Sieg im Moosderby - 7:0 gegen SV Klingsmoos

Mit einem klaren 7:0 schaffte unsere 1. Mannschaft einen Derby-Sieg gegen den SV Klingsmoos. Bereits zur Halbzeit war die Partie bereits entschieden (5:0). In der zweiten Halbzeit schaltete den Herren von Thomas Böld einen Gang zurück und erzielten noch zwei weitere Treffer. Torschützen für die TSG waren Veitinger Marco (3x), Irl Matthias (2x), Seißler Stefan und Auerhammer Patrick.

Bericht aus FuPa:
Ohne Chance war der SV Klingsmoos im Moosderby gegen die TSG Untermaxfeld und unterlag klar mit 0:7. Nur in der ersten Viertelstunde konnten die stark ersatzge-schwächten Gastgeber die Begegnung halbwegs offen gestalten und kamen durch Patrick Krammer zu einer Freistoßgelegenheit (11.). Danach übernahmen die Gelb-schwarzen das Kommando und entschieden das Spiel binnen zehn Minuten. Marco Veitinger sorgte nach 16 Minuten freistehend für die Führung, die Patrick Auerhammer nur eine Minute später mit einem 20-Meter-Schuss zum 2:0 ausbaute (17.). Den dritten Treffer markierte Stefan Seißler mit einem Kopfball, der noch abgefälscht wurde (26.). Der SVK konnte kaum einmal für Entlastung sorgen, vielmehr machten die Gäste wei-ter Druck und kamen folgerichtig zu weiteren Treffern. Im Nachschuss stellte Matthias Irl auf 0:4 (38.). Bei einem der wenigen Möglichkeiten für die Heimischen scheiterte Patrick Krammer an Keeper Berger (40.). Für den Pausenstand sorgte erneut Marco Veitinger, der einen Fehler der Gastgeber zum 0:5 verwertete (40.). Nach der Pause schien es zunächst weiter nur in eine Richtung zu gehen. Wiederum Marco Veitinger traf nach 51 Minuten aus halbrechter Position zum 0:6. Die beste Chance zum Ehren-treffer hatte auf der Gegenseite Stefan Schönacher auf dem Fuß, doch der Schuss von der Strafraumgrenze ging an die Unterkante (63.). Mit zunehmender Spieldauer schalteten die Gäste etwas zurück, kamen aber dennoch zu einem weiteren Treffer, den Matthias Irl aus kurzer Distanz erzielte (66.). Der eingewechselte Tobias Kramer prüfte Keeper Berger dann nochmal mit einem Flachschuss aus gut 20 Metern, den dieser zur Ecke klären konnte (73.). In der Schlussphase ließen es die Gäste etwas ruhiger angehen, so dass es beim 0:7 blieb.

Weitere Spieldetails zum Derby finden sie hier

Die zweite Mannschaft kam zu einem gerechten Unentschieden beim FC Zell Bruck (1:1 / TSG Torschütze war Fröhlich Fabian.
erstellt am 16.10.2016

Herren: Heimsieg gegen FC Rennertshofen mit Rückkehrer Sepp Lösch

Nichts wurde es mit einer erfolgreichen Rückkehr an seine ehemalige Wirkungsstätte für Sepp Lösch. Der Trainer des Fußball-Kreisklassisten FC Rennertshofen musste sich mit seinem Team dem Spitzenreiter TSG Untermaxfeld am Ende deutlich mit 0:4 geschlagen geben. Fußballerische Magerkost bekamen die Zuschauer auf dem TSG-Sportgelände in den ersten 45 Minuten geboten. Lösch hatte seine Truppe gut auf die Untermaxfelder Spielweise eingestellt, die selten zu ihrem gefährlichen Kombinationsspiel fanden. Die erste gefährliche Situation in dieser Begegnung gehörte dann sogar den Gästen aus Rennertshofen, als die TSG-Abwehr einen Schuss von Georgi Gergov im letzten Moment abblocken konnte. Kurz vor der Halbzeit kam dann auch die TSG zu ihrer ersten zwingenden Chance – sinnbildlich für den bisherigen Verlauf durch eine Standardsituation! André Fleurys strammer Freistoß aus 17 Metern touchierte noch den Querbalken des FCR-Gehäuses.
Bericht von Neuburger-Rundschau.de

Die zweite Mannschaft muss sich gegen die DJK Langenmoosen II mit 1:4 geschlagen geben, die somit auch in der Tabelle an der Elf von Müller Luggi vorbeizogen.
erstellt am 10.10.2016

Herren: 1. Mannschaft feiert 7. Sieg in Folge in Staudheim / 2. Mannschaft spielt 2:2 in Waidhofen

Durch einen Doppelpack von Andre Fleury und einem Tor von Michael Beck feiert unsere 1. Mannschaft in Staudheim einen 3:0 Sieg und somit auch den 7. Sieg in Folge. Der einzige Punkteverlust resultierte aus dem 1. Spieltag, bei dem man gegen den SV Grasheim nicht über ein Unendschieden hinaus kam.

Von Beginn an wurde der Tabellenführer seiner Position gerecht und begann, druckvoll auf das Staudheimer zu spielen. Hierbei kam der Gast zu zwei guten Einschussmöglichkeiten, doch diese gingen knapp am Tor vorbei. Nach rund 15 Minuten konnte sich Staudheim aus der Umklammerung befreien und es war eine Partie, deren Geschehen sich bis kurz vor der Pause hauptsächlich im Mittelfeld zutrug. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Untermaxfeld noch mal den Druck und kam zu zwei sehr guten Torchancen, die jedoch knapp über das Tor ging beziehungsweise an der Latte landeten. Nach der Pause prägte weiter Untermaxfeld das Spiel, die TSG kam aber zu keiner nennenswerten Torchance mehr. In der 62. Minute gab es dann einen Freistoß aus rund 25 Meter Entfernung zum Tor für Untermaxfeld, den André Fleury im unteren linken Eck zur verdienten 1:0-Führung für Untermaxfeld versenkte. In der 80. Minute erhöhte dann Untermaxfeld durch den gleichen Spieler zum 0:2 nach einem platzierten Schuss von der Strafraumgrenze. In der 89. Minute erzielte dann noch Michael Beck den verdienten 0:3-Endstand.
Bericht von Donaukurier.de

Weitere Infos zum Spiel



Unsere 2. Mannschaft kam in Waidhofen nicht über ein 2:2-Unendschieden gegen den SV Waidhofen hinaus. Nach 1:0 Führung durch Matthias Guther schafften sie es nicht, die verdiente Führung weiter auszubauen. Wie es im Fußball dann so ist, schaffte die Heimmanschaft das Spiel zu drehen und führten somit mit 2:1. Ein Tor von Sasha Bissinger sorgte paar Minuten nach dem Rückstand zum erneuten Ausgleich, dass in einem Spiel, bei dem es auf beiden Seiten viele Großchancen gab, dann auch der Enstand bedeutete. Weitere Infos zum Spiel
erstellt am 03.10.2016

Herren: 1. Mannschaft festigt Platz 1 / 2. Mannschaft springt auf Rang 2

Äußerst druckvoll begann die TSG ihre Partie gegen den TSV Burgheim. Einen von Marco Veitinger getretenen Eckball köpfte Dennis Karmann zur Untermaxfelder Führung in die Maschen. Die Antwort ließ aber nicht lange auf sich warten: Philipp Stadler nutzte einen Abwehrfehler der TSG-Hintermannschaft eiskalt zum überraschenden 1:1-Ausgleich. Nun kamen die Gäste besser ins Spiel und hätten mit etwas Glück sogar in Führung gehen können. Daniel Schlupf traf allerdings nur den Pfosten (21.). In der 55. Minute konnten dann aber die Mösler die erneute Führung bejubeln. Marco Veitinger war im Strafraum zu Fall gebracht worden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Dennis Karmann souverän. Nur fünf Minuten später erhöhte Michael Beck auf 3:1. Wer jetzt dachte, der TSV würde sich geschlagen geben, lag falsch. Peter Krzyzanowski sorgte per Freistoß für den Anschlusstreffer (62.) und Philipp Stadler glich wenig später erneut aus. Michael Beck brachte die TSG in der 74. Minute erneut in Führung. Da der TSV Burgheim nun offensiver agieren musste, ergaben sich für die TSG einige Konterchancen. Weder Michael Beck und Fabian Fröhlich noch Matthias Irl gelang es jedoch, die Führung auszubauen, womit es beim knappen Sieg für Untermaxfeld blieb.
Weitere Infos zum Spiel


Unsere 2. Mannschaft gewann gegen den SV Holzheim nach 0:1 Rückstand mit 3:2 (Torschützen der TSG waren Edler Michael, Neumeier Maximilian und Kleber Michael). Dadurch sprangen die Herren von Müller Luggi auf den 2. Rang der A-Klassen-Tabelle. Weitere Infos zum Spiel
erstellt am 27.09.2016

Herren: 1. Mannschaft erreichte deutliche Siege in den letzten beiden Spielen

Die letzen beiden Wochenenden lief für unsere 1. Mannschaft nach Plan. Nachdem man im Spitzenspiel gegen den SV Feldheim mit 3:0 besiegte foltge am vergangenen Wochenende ein klares und auch in der Höhe verdientes 8:0 gegen den SC Rohrenfels. Somit ist man folglich weiterhin Tabellenführer der Kreisklasse Neuburg mit 16 Punkten vor dem SV Echsheim mit 14 Punkten - auch zum jetztigen Stande verfügt man mit nur vier Gegentoren die beste Abwehr der Kreisklasse.


Unsere 2. Mannschaft holte aus den letzten zwei Partien vier Punkte. Nach einem starken Spiel gewann man gegen den FC Türkenelf Schrobenhausen klar mit 5:1. Im Spiel gegen die zweite Ganitur des TSV Pöttmes am vergangenen Wochenende holten sie in einem verregnetem Spiel nach einen torlosen Unentschieden einen Punkt.
erstellt am 20.09.2016

Herren: 1. Mannschaft Tabellenführer / 2. Mannschaft schenkt 3:0 Vorsprung her

Durch einen hart erkämpften und am Ende aber auch verdienten 3:1 Sieg schaffte die 1. Mannschaft den Spung an den Tabellenplatz 1 in der Kreisklasse Neuburg. Tore von Ruf Andre (Elfmeter), Auerhammer Patrick und Veitinger Marco brachte die TSG auf die Siegerstraße. Den zwischenzeitlichen Ausgleich besorgte Wagner Marcel für den SV Baar.
Weitere Infos zum Spiel hier.

Nicht so gut lief es für unsere 2. Mannschaft beim SV Steingriff. Nachdem die TSG bereits bis zur 55. Minute mit 3:0 (3x Bissinger Sasha) führten, kam der SV Steingriff ins Spiel und drehte den Rückstand noch zur ihren Gunsten und zum 4:3 Sieg für den SV Steingriff und somit die erste Saisonniederlage für unsere 2. Ganitur der Herren.
Weitere Infos zum Spiel hier.

Bereits am kommenden Wochenende können sie die unglückliche Niederlage wieder vergessen machen, indem man sich gegen den SV Türkenelf Schrobenhausen durchsetzen kann (13 Uhr). Unsere 1. Mannschaft versucht ihren 1. Tabellenplatz gegen den Tabellendritten SV Feldheim zu verteidigen. Spielbeginn ist um 15 Uhr.

erstellt am 06.09.2016

_______________________________________________________________________

weitere Beiträge:


Templates